< zurück zu den Workshops

Knigge für SMerinnen

von withdevotion

Ein Widerspruch in sich? Schließlich sind wir doch hier um wild und gefährlich zu sein. Konferenzregeln, Playpartyregeln, SM Ethik… weniger Regeln wär´ doch echt mehr sexy, oder? Und überhaupt Tops verhalten sich wie Tops und Bottoms wie Bottoms, damit ist doch alles klar.

Oder können diese Regeln auch hilfreich sein um Missverständnisse zu vermeiden und um nicht in jedes Fettnäpchen hineinzutreten?

Was ist eigentlich die Bedeutung von Begriffen wie safe, sane und consensual und wie kann das konkret aussehen?

Ich möchte Euch die gängigen Verhaltenskodexe dieser Community vorstellen und mit Euch über den Sinn und Unsinn dieser Regeln und über mögliche Veränderungen diskutieren.

Keine Vorkenntnisse erforderlich. Neue und alte Hasen willkommen.


withdevotion (Bayern)

Seit sechs Jahren wild und gefährlich in dieser Community unterwegs. Soll heißen voller Begeisterung für die Osterkonferenz und die WALP, Playpartys und alle Arten von SM-Events.

Als ich in diese Community kam, hatte ich das große Glück einige erfahrene SMerinnen kennenzulernen, die mich als Mentorinnen, Freundinnen und Spielpartnerinnen unter ihre Fittiche genommen haben. An dieser Stelle ein warmes Dankeschön an Euch!

Jetzt gehöre ich schon selber zu den erfahrenen SMerinnen und möchte dazu beitragen, dass sich andere in dieser Community willkommen fühlen.