< zurück zu den Workshops

4 simple Schritte, um zu bekommen, was du willst

Verhandlungen im SM-Bereich von Eva

Was genau will ich in einem Spiel, in einer SM-Szene? Und wenn ich weiß, was ich will ... wie bekomme ich es? Wie sage ich meiner / meinem potentiellen Spielpartner/in, was mich anmacht? Was geht und was nicht geht? Wo meine Grenzen sind? Was mich auf die Knie sinken lässt? Oder was mich stark und machtvoll fühlen lässt?

Dies ist ein praktischer Workshop über Kommunikation. Ja, es wird Theorie und Gespräche geben. Und ebenso Tipps und Übungen. Mach mit und werde besser darin, über deine „kinks“ zu reden.

Für AnfängerInnen und fortgeschrittene SpielerInnen, die ihr Gedächtnis auffrischen wollen oder Lust haben, mehr übers Verhandeln zu lernen.
(Meine Workshops folgen nicht dem Prinzip von „open space“. Also bitte kein ständiges Kommen und Gehen während des Workshops.)


Berauscht davon, auf die Knie zu gehen

Bottoming für AnfängerInnen von Eva

Fantasiert du darüber, eine Bottom zu sein? Ist es das, was dich anmacht?

Was heißt es, eine Bottom zu sein, und was bedeutet es für dich? Wie sehen deine Fantasien aus? Wie kannst du deine Fantasien im Spiel umsetzen und darin für dich und andere einen sicheren Raum schaffen? Wie wirst du eine Bottom, mit der Tops gerne spielen möchten?

Komm vorbei, lerne und diskutiere mit uns.

Für AnfängerInnen

(Meine Workshops folgen nicht dem Prinzip von „open space“. Also bitte kein ständiges Kommen und Gehen während des Workshops.)



Eva (Niederlande)


Ich bin eine Femme und 40 Jahre alt. Ich komme aus den Niederlanden. Und ich spiele mittlerweile seit zehn Jahren. Ich definiere mich als eine Bottom, größtenteils submissiv und masochistisch. Aber manchmal toppe ich auch, und dann bin ich schlicht ein fieses Miststück (bitte boshaftes Hexengelächter dazu vorstellen).

In den ersten Jahren habe ich mit vielen Leuten gespielt und viele Dinge ausprobiert. Ich bin von Natur aus neugierig, ich liebe, liebe, liebe Sex, und ich mag es, Spaß zu haben. Habe ich schon erwähnt, dass ich Sex liebe? Heutzutage weiß ich um die Dinge, die mich wirklich erfüllen, und ich spiele mit weniger PartnerInnen doch dafür inteniver. Ich kann jetzt noch nicht sagen, wohin sich mein Begehren in Zukunft entwickeln wird. Ich denke die Veränderungen in meinem Begehren sorgen dafür, dass SM für mich spannend bleibt. SM liegt mir sehr am Herzen, ich stecke viel Zeit und Arbeit als Organisatorin in die niederländische Frauen-SM-Gruppe Wild Side. Drei Jahre lang war ich dort Schriftführerin und bin gerade dabei, mein drittes Jahr als Koordinatorin zu beenden. Ich habe vor, es ein wenig lockerer anzugehen, da es die letzten Jahre über viel Arbeit war. Ich gebe Workshops für Wild Side und andere interessierte Gruppen, z.B. diese oder andere Konferenzen. Ebenso genieße ich es, bei Workshops von anderen als Modell zu dienen. Okay, ich genieße das außerordentlich.

Allerdings sehe ich es als das Allerwichtigste in meinem Leben an, Butches und FtM wissen zu lassen, dass sie wundervoll sind. Ich denke, bisher habe ich dabei ganz ordentliche Arbeit geleistet, und ich habe vor, meine heilige Mission hartnäckig fortzusetzen.