Call for Workshops

In diesem Jahr möchten wir die inhaltliche Gestaltung der Konferenz in Eure Hände legen und laden Euch alle ein, Workshops und andere Veranstaltungen anzubieten.

Wir freuen uns über Workshops zu allen Themen, die etwas damit zu tun haben, wie Ihr BDSM lebt. Wir freuen uns natürlich besonders, wenn sie unseren Schwerpunkt "Entwicklungen" aufgreifen. Oder nehmt die Themen des letzten Jahres als Ansatzpunkt zur Weiterentwicklung. Diskutiert mit Freundinnen persönlich, am Telefon oder im Schmacht-Forum über Eure Workshop-Ideen. Sucht MitstreiterInnen oder Mitleidende. Entdeckt neue Referentinnen in Eurem Umfeld. Lasst die Köpfe rauchen und habt Spass. Fangt an zu experimentieren, zu formulieren, zu entwerfen oder zu basteln. Deckt Eure Wohnwände mit Themenentwürfen zu: wir freuen uns auf Eure Workshop-Ideen!

Workshopanmeldung

Wenn Ihr Euer Workshop-Thema und ggfs. Workshop-Mitstreiterinnen gefunden habt, benötigen zur Planung der Workshops folgende Informationen von Euch:

(Einfach in eine Email kopieren, ausfüllen und an schicken.)

---------------- schnipp ----------------

Titel des Workshops/der Veranstaltung:

Art des Workshops/der Veranstaltung:
z.B. Hands-On-Workshop, Diskussionsrunde, Vortrag, offenes Treffen, ....

Zielsetzung des Workshops:
Formuliert hier bitte einen Satz, was ihr mit dem Workshop erreichen wollt, z.B. Austausch über Erfahrungen mit Bärenbondage, oder: die Teilnehmerinnen sind nach dem Workshop zielsicher mit der Singletail...

Name der ReferentInnen/WorkshopleiterInnen:

Kontaktemail(s):

Kurze Bio/Vorstellung der Referentinnen bezogen auf das Workshopthema:

Zielgruppe bzw. gewünschte Diskussionspartner:
Hier könnt ihr angeben, ob sich der Workshop z.B. an Einsteigerinnen oder erfahrene Spielerinnen richtet, oder ob ihr Euch für Eure Diskussionsrunde Teilnehmerinnen wünscht, die eine bestimmte Erfahrung gemacht haben.

Zeitrahmen:
Wir werden die Konferenztage in gleichmässige Blöcke von 2h aufteilen, mit jeweils 1 1/2 - 1 3/4 Stunden (90-105min) für Workshops und den Rest für eine Pause. Wenn ihr von diesem Zeitrahmen abweicht, gebt das bitte hier an.

Terminwunsch:
Schreibt bitte dazu, wie dringend dieser ist, damit wir möglichst viel Flexibilität zum Planen behalten.

Ausführlicher Ankündigungstext:
Eine ausführliche Beschreibung des Workshops/der Veranstaltung.

---------------- schnapp ----------------

Organisatorisches

Workshops, die uns bis Ende Februar bekannt sind, werden wir ab Anfang März auf der Webseite veröffentlichen. Für später, auch erst auf der Konferenz selbst angekündigte Workshops, bemühen wir uns, sie möglichst gut bekannt zu machen.

Wenn unser finanzieller Rahmen es zulässt, würden wir Euch Referentinnen gerne einen ermässigten Eintritt gewähren. Uns ist bewusst, dass dies eine insbesondere für "professionelle" Referentinnen unattraktive Bezahlung ist. Wir hoffen, dass dieses Modell anderes ermöglicht:

  • ihr könnt mehr experimentieren, Workshops zu Themen anbieten, die Ihr nicht schon x-mal gemacht habt, neues ausprobieren.
  • es kann - im Rahmen der räumlichen Möglichkeiten - beliebig viele Workshops geben, insbesondere könnt ihr die Workshops auch zu zweit oder mehreren vorbereiten, ohne dass wir uns Gedanken machen müssen, ob wir uns das leisten können.
  • Es gibt keine Unterscheidung zwischen "Eingeladenen" und "Spontanen" Workshops. Alle Workshops werden von Teilnehmerinnen der Konferenz angeboten, die Konferenz wird von der Community getragen.

Wir entscheiden auch nicht über zulässige/passende Themen. Wenn es Euch interessiert und mit BDSM zu tun hat, gehört es auf die Konferenz. Für Notfälle behalten uns vor, Workshops abzulehnen, aber nur, wenn wir rechtliche Bedenken haben oder Sorgen, dass der Workshop gegen den Grundsatz von Safe, Sane & Consensual verstösst.